ARS GLADII

Historische europäische Kampfkünste

 Seit 1999 rekonstruieren wir die Kampfkünste des europäischen Mittelalters.

Diese Rekonstruktion erfolgt anhand der erhaltenen Anleitungen aus dem Mittelalter.
Diese Handschriften und Frühdrucke sind die Basis unseres Trainings. Dabei beschränken wir uns auf den damaligen deutschsprachigen Raum. Die deutsche Schule beinhaltet neben dem Schwert ganz unterschiedliche Waffen wie die Stange, das lange Messer, den Dussack oder den Dolch.
Aber auch exotische Waffen wie der Kriegsflegel, die Sense oder die Sichel sind beschrieben.
Das waffenlose Kampfringen ist ebenfalls Teil dieser Kampfkünste.

Wir beschäftigen uns im Moment hauptsächlich mit dem langen Schwert; dem kurzen Schwert in Verbindung mit dem Buckler und dem langen Messer. Weitere Waffen und Inhalte können aber jederzeit ins Training aufgenommen werden.

Unser Training hat mit Schaukampf oder Bühnenkampf nichts zu tun, sondern ist eine genaue Rekonstruktion der Kampftechniken des Mittelalters.
Dabei steht Effektivität und Authentizität im Vordergrund. Aus diesem Grund ist der Freikampf bei uns auch ein integraler Bestandteil des Trainings.

Darüber hinaus veranstalten wir mehrmals im Jahr Schnitttests. Wir tauschen uns mit anderen Fechtern in ganz Europa aus. Dazu nehmen wir an internationalen Events teil.


Wir sind Mitglied des ÖFHF.                                                                           ÖFHF